Die Absicherung der Erwerbsfähigkeit, also der Fähigkeit, am allgemeinen Arbeitsmarkt ein Einkommen zu erzielen, ist bei den Vermittlern nicht gerade beliebt. Sie dient eher als abschreckendes Beispiel, um die Vorteile der Berufsunfähigkeitsversicherung zu betonen. Diese Methode kann die Beratung deutlich erschweren, wenn eine BU aus Beitrags- oder Gesundheitsgründen nicht mehr möglich ist. Dann wird meist die umfassendste Absicherung der Arbeitskraft nach der BU übersprungen und gleich zu Grundfähigkeits-Absicherung, Schwere Krankheiten oder auch zur Multi-Risk beraten.

Dabei ist das Bild vom Kopf-unter-dem-Arm, das im Zusammenhang mit der Erwerbsunfähigkeits-Versicherung gerne bemüht wird, überhaupt nicht zutreffend. Die EUV sichert psychische Erkrankungen, die unbestritten immer häufiger zum Verlust der Arbeitskraft führen werden, praktisch gleichwertig zur BU ab. Und glaubt man der Statistik der Deutschen Rentenversicherung, die diesbezüglich nun wahrlich keinen Grund zu übertreiben hat, wurden 2013 189.000 Erwerbsminderungs-Renten bewilligt, davon über 80% für die volle EMI. Es gab also in 2013 über 160.000 gemeldete Fälle, die die Definition einer guten Erwerbsunfähigkeits-Versicherung erfüllt haben. Unmöglich scheint es also nicht zu sein, dass ich nicht mehr in der Lage bin, drei Stunden täglich in irgendeinem Beruf zu arbeiten.

Die Premium Erwerbsunfähigkeitsversicherung der Continentale: Premium-Schutz der Erwerbsfähigkeit

Der Tarif Premium Erwerbsunfähigkeitsversicherung der Continentale Lebensversicherung leistet bedingungsgemäß, wenn man für voraussichtlich mindestens sechs Monate aus gesundheitlichen Gründen höchstens 3 Stunden täglich einer Erwerbstätigkeit nachgehen kann. Diese Tätigkeiten umfassen alle am allgemeinen Arbeitsmarkt üblichen und schließt selbständige Tätigkeiten mit ein. Diese Definition ist durch den Einschluss der selbständigen Tätigkeiten etwas umfangreicher, als die von vergleichbaren Mitbewerbern. Allerdings ist auch ohne diese ausdrückliche Ergänzung davon auszugehen, dass die Conti auf alle am allgemeinen Arbeitsmarkt üblichen Tätigkeiten inklusive selbständiger prüft. Insofern ist es eine Präzisierung aber wohl eher keine Minderung der Absicherung.

Leistung bei Pflegebedürftigkeit

Eine Rentenleistung gibt es auch bei Pflegebedürftigkeit. Diese liegt bedingungsgemäß vor, wenn ich zwei von sechs Aktivitäten des täglichen Lebens nicht mehr ohne fremde Hilfe ausführen kannn. Außerdem liegt Pflegebedürftigkeit im Sinne der Bedingungen bei mittelschwerer Demenz (mindestens Schweregrad fünf auf der sogenannten Reisberg-Skala) vor.

Neben der Rentenleistung ist noch ein Sofortkapital in Höhe von sechs Monatsrenten versicherbar.

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung der Continentale verzichtet nicht auf die Meldepflicht bei gesundheitlicher Verbesserung, wodurch für den Versicherten das Risiko besteht, dass er bereits erhaltene Renten zurückerstatten und zu zahlende Beiträge nachzahlen muss. Die Wiedereingliederungshilfe in Höhe von drei Monatsrenten (max. 3.000 Euro) hilft hier nur wenig und wird erst nach einer mindestens vierjährigen Erwerbsunfähigkeit geleistet.

Unterstützung durch den Medical Home Service

Besonders hervorzuheben ist im positiven Sinne die Unterstützung durch den Medical Home Service. Ist eine Untersuchung im Rahmen der Antragsstellung notwendig, so kann diese beim Antragsteller zu Hause durchgeführt werden. In diesem Fall muss ich nicht einmal die Gesundheitsfragen im Antrag beantworten.

Darüber hinaus unterstützt der Medical Home Service den Versicherten auch bei Stellung eines Leistungsantrags. Gerade hier sind die mutmaßlich Erwerbsunfähigen für gewöhnlich überfordert. Deshalb scheitern viele Anträge daran, dass der Kunde sie nicht oder nur unvollständig ausfüllt. Außerdem bietet die Continentale an dieser Stelle jederzeit telefonische Unterstützung an.

Schüler, Studenten und Auszubildende dürfen die EUV bei Berufsbeginn in eine BUV der Continentale umtauschen und auch das Plus-Paket, welches auch die AU-Klausel enthält (Verweis auf den Artikel zur Premium BU?), ohne erneute Gesundheitsprüfung hinzubuchen.

Pflegepaket wählbar auch in der Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Schon in der Premium Erwerbsunfähigkeitsversicherung der Continentale ist das Pflege-Paket anwählbar. Es besteht aus einer zusätzlichen lebenslangen Pflegerente, wenn der Pflegefall schon während der Laufzeit eintritt und einer Option auf Abschluss der Pflegerenten-Versicherung während der gesamten Vertragslaufzeit der EUV. Diese Option ist in dieser Ausführung am Markt einzigartig, aber besonders sinnvoll. Für gewöhnlich ermöglichen es diese Optionen, am Ende der Vertragslaufzeit eine Pflegerente abzuschließen. Mit 67 ist eine solche Rente aber auch entsprechend teuer. Wenn mich mit beispielsweise 40 Jahren eine Pflegefall in der Familie für dieses Thema sensibilisiert, kann ich bei der Continentale sofort die Option ziehen. Im anderen Fall müsste ich 27 Jahre warten, wenn ein regulärer Abschluss aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich wäre.

Zusammenfassend ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung der Continentale tatsächlich im Premium-Segment am Markt einzuordnen. Die Bedingungen sind auffallend gut lesbar und auch verständlich geschrieben. Die Hilfestellungen bei Antragsstellung und Leistungsbeantragung sind sehr im Kundensinne.

Erstinformationen abrufen

BSC GmbH Logo

You have Successfully Subscribed!