Die Canada Life ist den meisten Vermittlern wegen ihrer Schweren-Krankheiten-Versicherung und einigen auch wegen der Grundfähigkeitsversicherung und ihrer Renten-Versicherungen ein Begriff. Seit kurzem gibt es mit der Canada Life SBU eine Absicherung der Berufsfähigkeit. Dem Vorwurf, es gäbe nicht genügend Erfahrung zu diesem Thema innerhalb der Canada Life, begegnet der Versicherer mit der Aussage, man habe den Markt als Anbieter eines Ausweich- und Ergänzungsproduktes schon seit langem beobachtet.

Die Canada Life SBU: Transparente Bedingungen

Das Unternehmen geht aber dennoch lieber den sicheren Weg und gibt den allergrößten Teil der neu versicherten Risiken in Rückdeckung bei einem erfahrenen Rückversicherer. So ist in der Anfangsphase zwar nicht viel verdient, aber ohne großes Risiko einiges an Erfahrung gewonnen. Diese Herangehensweise der Canada Life ist im Kundensinne zu begrüßen.

Der Versicherer hat sich sehr deutlich Transparenz auf die Fahne geschrieben und tatsächlich ist das Bedingungswerk der Canada Life SBU sehr gut zu lesen und auch wohl einem Laien verständlich.

Schüler sind versicherbar

Schüler sind in der Canada Life SBU versicherbar und deren Tätigkeit als Beruf angesehen. Bei Studenten und Auszubildenden ist die Fähigkeit, dem Studium oder der Ausbildung nachzugehen, versichert. Der Versicherer verweist in der zweiten Hälfte des Studiums auf die Lebensstellung des im Durchschnitt üblichen Studien- bzw. Ausbildungsziel konkret. Diese Regelung hat für den Versicherten einen Vorteil. Er bekommt solange Geld, bis er ein vergleichbares Einkommen erhält. Und zwar in Bezug auf seinen in der Regel erreichten Zielberuf.

Sollte eine Berufsunfähigkeit in der ersten Hälfte auftreten, zahlt die Canada Life bei Neuaufnahme einer Ausbildung oder eines Studiums für maximal 4 Jahre.

Auch Bufdis sind versicherbar

Ebenso sind Hausfrauen und –männer, wie auch Teilnehmer am freiwilligen Wehrdienst und dem Bundesfreiwilligendienst ausdrücklich in der Canada Life SBU versicherbar.

Eine Leistung bei Pflegebedürftigkeit ist grundsätzlich nicht erwähnenswert. Allerdings leistet die Canada Life sowohl bei Einstufung nach dem Sozialgesetzbuch als auch nach einem Katalog von Aktivitäten des täglichen Lebens. Hier ist die Erweiterung der Definition der Demenz über dem Standard.

Überbrückungshilfe bei Krankschreibung

Ein besonderes Highlight der Bedingung ist die Überbrückungshilfe bei Einstellung von Krankentagegeld-Zahlungen.  Sofern ein beliebiger Krankentagegeld-Versicherer dem Versicherten die Zahlung der versicherten Leistung mit der Begründung, es läge bereits BU vor, einstellt, leistet die Canada Life für maximal 6 Monate die versicherte Rente.  Als Nachweis ist die Mitteilung der Leistungseinstellung des Krankenversicherers ausreichend.

Ergibt die Prüfung der Canada Life, dass keine BU vorliegt, muss die Leistung zurückgezahlt werden. Auch muss ich die Beiträge nachzahlen. Sofern der Versicherte aber tatsächlich für den gesamten Zeitraum der Überbrückungshilfe keine Krankentagegeld- Leistung bezieht, verzichtet die Canada Life auf ihre Ansprüche.

Durch diese Leistung wird der Versicherte in der für gewöhnlich kritischen Phase zwischen vorübergehender Arbeitsunfähigkeit und voraussichtlich dauerhafter BU finanziell unterstützt, wodurch es ihm möglich ist, sich auf seine Genesung zu konzentrieren. Die Rückforderungsansprüche des Versicherers sind gerechtfertigt und durchaus im Sinne des Kollektivs. An dieser Stelle zeigt sich erneut, dass die Aktuare des Unternehmens den Tarif langfristig stabil angelegt haben.

Die Canada Life SBU verzichtet nicht auf die Meldepflicht bei gesundheitlicher Verbesserung. Sie leistet allerdings eine Wiedereingliederungshilfe in Höhe von 6 Monatsrenten, was das Risiko einer finanziellen Benachteiligung des Versicherten minimiert.

Kein Unterschied zwischen Brutto- und Nettobeitrag

Vertrieblich sehr interessant ist, dass die Canada Life SBU auf die Unterscheidung zwischen einem Brutto- und Nettobeitrag verzichtet. Das ist dann interessant, wenn der Kunde aufgrund einer großen Differenz zwischen dem Zahlbeitrag und dem tatsächlichen erforderlichen Beitrag für das kalkulierte Risiko, im Verlauf der Vertragsdauer Anpassungen fürchtet. Da das Unternehmen auch vollständig auf Anwendung des § 163 VVG verzichtet, ist eine Beitragsanpassung unter keinen Umständen möglich. Allerdings sei der Vollständigkeit halber erwähnt, dass derlei Versprechen immer nur für den mittelschweren Fall Gültigkeit haben. Im schlimmsten Fall würden Ansprüche aus dem Vertrag nach irischem Recht in das Sondervermögen gezählt werden. Sie stünden den Versicherten vorrangig zu. Sollte das Unternehmen vollkommen ohne Substanz aufgelöst werden, wäre halt nix mehr da. Das ist aber sehr unwahrscheinlich.

Insgesamt ist die neue Berufsunfähigkeits-Versicherung eine gelungene Alternative zum bestehenden Markt. Der Tarif nimmt viele gute, schon bekannte Punkte auf, kombiniert aber diese auch mit einiger Innovation. Darüber hinaus gibt es einige Anzeichen, dass der Tarif vernünftig kalkuliert ist und nicht über Neugeschäft kurzfristig Einnahmen generieren möchte. Für die bisher noch wenig bekannte Canada Life könnte die BU auch ein Marketing-Erfolg werden, der für mehr Bekanntheit sorgen.

Erstinformationen abrufen

BSC GmbH Logo

You have Successfully Subscribed!