Ein Versicherer hat ja keinen Bildungsauftrag. Deshalb ist es auch in Ordnung, wenn er behauptet, jetzt die beste Berufsunfähigkeits-Versicherung aller Zeiten herausgebracht zu haben. Ein pingeliger Kommentator würde beanstanden, dass „aller Zeiten“ eben auch zukünftige Zeiten einschließt. Die noch kommenden Berufsunfähigkeits-Versicherungen des Volkswohl Bundes lassen also nicht mehr viel erwarten. Denn die Berufsunfähigkeitsversicherung vom Volkswohl Bund 2018 ist die beste aller Zeiten…

Das wird sich aber noch zeigen. Wahrscheinlicher ist, dass „aller Zeiten“ marketingtechnisch schlicht  besser greifbar ist als die korrekte Umschreibung „Die beste BUV, die wir bis jetzt herausgebracht haben“.

Sei es, wie es ist. Da der Volkswohl Bund in der Werbung ordentlich auf den Putz haut, muss die neue Berufsunfähigkeitsversicherung vom Volkswohl Bund 2018 auch vertragen können, wenn die Prüfung der Bedingungen dann doch etwas pingeliger ausfällt.

Die neue Berufsunfähigkeitsversicherung vom Volkswohl Bund 2018

Als Erstes fällt auf, dass der Dortmunder Versicherer nun keine Staffelregelung mehr anbietet. Jetzt gibt es nur noch die Standard-Regelung, dass die Leistung ab einem BU-Grad von 50% erbracht wird. Es ist anzunehmen, dass kaum jemand dieses Feature vermissen wird. Aus wirtschaftlichen Gründen ist diese Entscheidung zu begrüßen. Denn weniger Optionen bedeuten auch immer weniger Verwaltungsaufwand.

Definition von Schülern, Studenten, Azubis und Hausfrauen

Die Definitionen von Schülern, Azubis, Studenten und Hausfrauen sind gut. Es wäre im Kundensinne wünschenswert, wenn hier eine Berechnungsgrundlage der Einkommenseinbuße bei der konkreten Verweisung definiert wäre. Aber hier sind wir schon im pingeligen Bereich. Es wäre beispielsweise relevant, wenn ein berufsunfähiger Schüler oder Student eine Ausbildung beginnen würde. Bei dem Schüler könnte quasi mit Beginn der Ausbildung verwiesen werden. Beim Studenten kann ich evtl. noch über die gesellschaftliche Wertschätzung argumentieren.

Pingelig ist das aber deswegen, weil mir auf Anhieb nichts einfallen mag, wo eine Aufnahme einer Ausbildung möglich wäre und nicht auch gleichzeitig keine 50%ige BU mehr für den Schüler oder Studenten vorläge. Außerdem ist die Gehaltseinbuße bei Schülern und Studenten nun mal null Euro.

Der Student mag aber mit baldigen höheren Einnahmen geplant haben, weshalb es kundenfreundlicher wäre, es würde z.B. ab der zweiten Hälfte des Studiums bei der konkreten Verweisung auf ein durchschnittliches Einkommen, dass mit dem Studium erreicht wird, abzustellen.

In den letzten 10 Jahren der Versicherungsdauer gilt auch eine unbefristete und volle Erwerbsminderungs-Rente aus rein medizinischen Gründen als Leistungsauslöser. Dieser Auslöser scheint sich mehr und mehr am Markt zu etablieren.

Die bemerkenswertesten Neuerungen sind aber andere.

Interessante Neuerungen bei der neuen Berufsunfähigkeitsversicherung vom Volkswohl Bund 2018

Die Arbeitsunfähigkeits-Klausel verspricht schon nach drei Monaten vorliegender Krankschreibung Leistung, wenn ein Facharzt bescheinigt, dass die Arbeitsunfähigkeit voraussichtlich noch weitere drei Monate bestehen wird. Damit wäre der Versicherte deutlich schneller bei der Leistung, wenn der Volkswohl Bund nicht gemein ist. Denn würde der Versicherer bei Einreichung einer Krankschreibung nach drei Monaten mit einer vollumfänglichen Prüfung der vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung beginnen, dann würde es wahrscheinlich auch mit der Leistung mehr als drei Monate dauern.

Auf Nachfrage hat der Volkswohl Bund bestätigt, dass gemäß einer Arbeitsanweisung bei der Leistung aus der AU-Klausel nur bei Verdacht auf Verletzung tatsächlich die Vorvertraglichkeit geprüft werden würde. Das lässt immer noch Spielraum, aber es steht dem Versicherer eben zu zu prüfen.

Ebenso bestätigt der Volkswohl Bund, dass die gleichzeitige Prüfung der Berufsunfähigkeit nur zum Vorteil des Kunden gedacht ist. Der Volkswohl Bund erbringt die Leistung aus der AU-Klausel auch vor Beendigung der Prüfung auf BU.

Als erzieherische Maßnahme ist es selbstverständlich gut, wenn der Kunde hier zu seinem Glück gezwungen wird. Allerdings ist die gleichzeitige Beantragung der BU als Obliegenheit auszulegen. Und eine Missachtung könnte strenggenommen auch sanktioniert werden. Deshalb ist es im Kundensinne besser, wenn beide Anträge voneinander losgelöst sind und der Vermittler und der Versicherer den Kunden freiwillig dazu bringen, schnellstmöglich die Leistungen wegen BU zu beantragen. Hier muss die neue Berufsunfähigkeitsversicherung vom Volkswohl Bund 2018 nachbessern.

Schön ist, dass die Leistung wegen AU für Schüler bis zum 20. Lebensjahr ohne Mehrbeitrag mitversichert ist.

Interessant, aber logisch ist, dass ich den Wegfall der Krankschreibung melden muss, den Wegfall der BU aber nicht. Bekomme ich keinen gelben Schein mehr, kann das auch der Laie merken. Ob ich noch zu 50% BU bin oder nicht, ist hingegen schwieriger.

Verlängerungsoption bei Erhöhung der Regelaltersgrenze

Interessant ist auch die Option bei Erhöhung der Regelaltersgrenze den Vertrag verlängern zu können. Diese Möglichkeit besteht für alle, die noch keine 50 Jahre alt sind und noch keine Leistung aus einer BUV, Erwerbsunfähigkeitsversicherung oder Grundfähigkeitsversicherung erhalten haben innerhalb von 12 Monaten nach der Gesetzesänderung. Der Versicherer berechnet dann neu und zwar mit dem ursprünglichen Eintrittsalter. Die Erhöhung ist von da ab zu zahlen.

 

 

Erstinformationen abrufen

BSC GmbH Logo

You have Successfully Subscribed!