In der Wahrnehmung der Mehrheit ist die Hauptaufgabe der Versicherer im Fall der Fälle zu leisten. Um das aber auch zuverlässig anbieten zu können, ist es schon lange vorher eine wichtige Aufgabe der Versicherer, ein stabiles Kollektiv zu bilden, in dem sich die Risiken gut verteilen. Dem Laien erscheint es wenigstens merkwürdig, dass einzelne Versicherer bei der Bewertung teilweise sehr weit auseinander gehen können. Und auch der Fachmann wundert sich. Die LV 1871 hat jetzt in ihrer neuen Golden-BU den Schüler, der dem Rest der Branche zum größten Teil nicht sonderlich attraktiv erscheint, besser gestellt als den gewöhnlichen Erwerbstätigen. Aus Versehen oder mit voller Absicht lässt sich nur spekulieren.

Die Golden-BU der LV 1871 liebt Schüler

Zunächst mal ist die Berufsunfähigkeit bei Schülern sehr nahe an der allgemeinen BU definiert. Es wird auf den regulären Schulunterricht verwiesen, so wie er zuletzt ohne gesundheitliche Beeinträchtigung stattgefunden hat. Damit ist eine mögliche Verweisbarkeit auf andere Schulformen, insbesondere sonderpädagogische Betreuung und Inklusion ausgeschlossen. Um das zu unterstreichen, wird weiter unten in den AVB explizit auf abstrakte und konkrete Verweisung auf andere Schultypen verzichtet.

Nun geht aber die Golden-BU der LV 1871 einen guten Schritt weiter und stellt auf den konkreten Schulalltag des betroffenen Schülers ab. Dabei wird ausdrücklich der Schulweg berücksichtigt.

Das ist im Einzelfall sicherlich entscheidend und stellt im Vergleich zu der allgemeinen BU eine große Verbesserung dar. Denn bei der Bewertung des Berufsunfähigkeits-Grades spielt die sogenannte Wegefähigkeit keine Rolle. Der zuletzt ausgeübte Beruf beginnt sozusagen am Arbeitsplatz.

Die Wegefähigkeit ist in der Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler mitversichert

Würde es in die Bewertung mit einfließen, müsste der Versicherer konsequenterweise im Antrag nach der Länge und Beschaffenheit des Arbeitsweges fragen.

Bei der Golden-BU der LV 1871 ist also der Schüler, der vom Dorf zu Fuß zum Bus, mit dem Bus zum Bahnhof, mit dem Zug in die Stadt und dort mit der Straßenbahn zur Schule fährt, ein deutlich höheres Risiko als bei anderen Versicherern.

Zusätzlich berücksichtigt der Versicherer die Beschaffenheit des Schulgebäudes.

Auch interessant ist, dass bei späteren Nachversicherungen grundsätzlich der Beruf bei Vertragsabschluss zugrunde gelegt wird.

Der Münchener Lebensversicherer bekennt sich mit der neuen Golden-BU also sehr deutlich zu dieser ungeliebten Zielgruppe.

Lebenslange Leistung wegen Berufsunfähigkeit versicherbar

Zusätzliche Optionen lassen sich vertrieblich ebenfalls auf den Schüler ausrichten. Die LV 1871 ist einer der wenigen Versicherer am Markt, die eine lebenslange Leistung bei Berufsunfähigkeit anbieten. Das kann für Schüler interessant sein, die bis dato noch nicht die Gelegenheit hatten, ein Vermögen aufzubauen, um ein lebenslanges Einkommen zu sichern.

Es scheint aber grundsätzlich sinnvoller hier eine Rentenversicherung mit Beitragsbefreiung bei BU anzubieten, zumal die Berufsunfähigkeit zwischen den 50. Lebensjahr und dem Vertragsende ununterbrochen vorliegen muss. Das wird nur bei den wenigsten Schülern der Fall sein.

Der Vollständigkeit halber sei darauf hingewiesen, dass eine lebenslange Leistung aus der BUV wie eine Rentenversicherung mit dem Ertragsanteil versteuert werden würde, was bei geringen Eintrittsalter nachteilig wäre. Inwieweit hier Spielraum bestünde, bis Vertragsende wie eine abgekürzte Leibrente nach Einkommenssteuerdurchführungsverordnung §55 zu versteuern und erst anschließend den Ertragsanteil nach Einkommenssteuergesetz §22 anzusetzen, darf ein Steuerberater im Leistungsfall klären.

Auch die erhöhte Leistung bei einer BU, die durch einen Unfall ausgelöst wurde, zielt eher auf jüngere Menschen ab, da in den ersten Jahren der Unfall als Auslöser statistisch wahrscheinlicher ist. Es erschließt sich aber nicht vollkommen, warum der Bedarf in diesem Fall höher wäre.

Uneingeschränkt für alle Altersgruppen sinnvoll ist der bedingungsgemäß festgeschriebene Anspruch auf Unterstützung im Leistungsfall. Jeder, der durch seinen Vermittler oder durch spezialisierte Versicherungsberater unterstützt wird, darf sich glücklich schätzen, Wer auf sich alleine gestellt ist, sollte dieses Angebot auch annehmen.

Sinnvoller Pflegebaustein

Auch der neue Pflegebaustein ist bedarfsgerecht und auch vertrieblich interessant. Hier kann ab dem 10. Versicherungsjahr eine Pflegerente ohne erneute Gesundheitsprüfung abgeschlossen werden. Eine Pflegeoption ist grundsätzlich sinnvoll. Der große Vorteil bei der LV 1871 zu vielen Mitbewerbern liegt darin, dass es keine Stichtage gibt, zu denen die Option gezogen werden kann. So kann der Versicherte, der gerade im Freundeskreis oder in der Familie die finanziellen Folgen einer Pflegebedürftigkeit  beobachten musste, sofort für sich vorsorgen.

Wie so eine Pflegerente dann aussehen wird, lässt sich bei Optionen nie sagen. Es ist ja nicht klar, welcher Produktstand in 10 Jahren angeboten wird. Die LV 1871 hat bis dahin noch Zeit, eine selbständige Pflegerente zu entwickeln.

Eine der besten AU-Klauseln am Markt

Die Arbeitsunfähigkeits-Klausel leistet für insgesamt 18 Monate und verzichtet auf gleichzeitige Beantragung der BU-Rente. Damit gehört sie zu den kundenfreundlicheren AU-Klauseln am Markt. Ein besonderes Highlight ist die Beitragsbefreiung schon ab einer Krankschreibung von sechs Wochen.

Auch insgesamt sind die AVB sehr kundenfreundlich geschrieben. Was ich aber in jeder Beratung erklären muss, ist die große Spreizung zwischen den Brutto- und Netto-Beiträgen. Auch hier kann ich über die Hintergründe nur spekulieren. Für einen relativ kleinen Versicherer, der seinen Schwerpunkt im Lebensversicherungsgeschäft hat, erscheint es aber zumindest erklärbar sinnvoll, sich hier Spielraum zu lassen. Es ist wahrscheinlich sogar transparenter, als auf die Paragrafen 163 VVG oder sogar 314 VAG zu spekulieren. So oder so, sollte der Vermittler den Kunden auf die Bedeutung des Unterschiedes zwischen Brutto- und Netto-Prämie hinweisen.

Unterm Strich

Unterm Strich ist die LV 1871 nicht nur, aber vor allem für Schüler eine attraktive Alternative, die guten Schutz und Möglichkeiten zur Steigerung desselben bietet.

Erstinformationen abrufen

BSC GmbH Logo

You have Successfully Subscribed!