Die Antwort auf die Frage, welches die beste Berufsunfähigkeits-Versicherung der Welt sei, lässt sich nicht so ohne Weiteres sinnvoll beantworten. Eine kurze Antwort lautet: Es kommt darauf an. Die lange Antwort folgt hier im Text 🙂

Was macht die beste Berufsunfähigkeits-Versicherung der Welt aus?

Die alles entscheidende Frage lautet: Für wen soll es die beste Berufsunfähigkeits-Versicherung sein? Denn wenn ich eine BU bastel, die für jeden die beste Berufsunfähigkeits-Versicherung ist, muss die ziemlich teuer sein. Und dann ist sie für den einzelnen Versicherten doch nicht die beste Berufsunfähigkeits-Versicherung.

Aber es gibt ein paar Punkte auf die jeder achten sollte. Am einfachsten ist es, mal in die Bedingungen zu schauen. Denn hier steht schwarz auf weiß, wann ich mein Geld bekomme und was ich dafür nachweisen muss. Und für mich ist immer wichtig, dass ich möglichst einfache Nachweise führen muss. Dazu muss ich mich einfach mal in die Situation versetzen, berufsunfähig zu sein. Wie schwierig wäre es dann für mich? Und was wäre vielleicht kein so großes Problem?

Sehr wichtig ist, dass ich als dauerhaft BU gelte, wenn ich tatsächlich schon 6 Monate berufsunfähig bin. Müsste ich nachweisen, dass ich voraussichtlich die nächsten 6 Monate BU bin, ist das schon viel schwieriger. Denn dann muss ich einen mutigen Arzt finden, der mir bestätigt, dass sich mein Gesundheitszustand die nächsten 6 Monate nicht verbessert. Gerade bei psychischen Erkrankungen ist das schwierig.

Aber keine Angst. Das hat derzeit jeder Versicherer in den Bedingungen stehen.

Weniger wichtig ist für mich, dass ich mich von einem Facharzt untersuchen lassen muss. Wenn ich 6 Monate nicht mehr arbeiten kann, weil ich nicht gesund bin, geh ich freiwillig zu einem Experten. Auch die Untersuchung in Deutschland ist nur dann ein Problem, wenn ich meinen Lebensmittelpunkt dauerhaft ins Ausland verlegt habe. Wenn ich “nur” im Ausland arbeite, ist davon auszugehen, dass ich zurück nach Deutschland gehe, wenn ich mehr als 6 Monate nicht mehr arbeiten kann. Sofern ein Rücktransport möglich ist.

Aber auch hier fänden sich Versicherer, die Untersuchungen im Ausland nicht generell ablehnen.

Nicht jeder darf sie bekommen

Außerdem muss eine gute BUV auch Gesundheitsfragen haben. Denn wenn der Versicherer das Risiko, das er versichert, nicht einschätzen kann, dann sind auch die Beiträge, die ich zahlen muss, nur gewürfelt. Und das geht halt nicht lange gut. Die Gesundheitsfragen müssen aber gut zu verstehen sein. Vor allem muss immer klar sein, worauf der Versicherer hinaus will. Unter dem Begriff “Stoffwechselerkrankungen” kann der normale Mensch vielleicht nicht so viel anfangen. Auch wenn er Tabletten für die Schilddrüse nimmt.

Auch darf die beste Berufsunfähigkeits-Versicherung der Welt nicht zu billig sein. Denn wenn der Versicherer merkt, dass das Geld nicht mehr reicht, könnte es sein, dass die Prüfung im Leistungsfall strenger wird, um Geld zu sparen. Es gibt also nix Gutes, das auf der anderen Seite wieder einen negativen Effekt hat.

Die beste Berufsunfähigkeits-Versicherung der Welt muss individuell sein

Am wichtigsten scheint, dass ein kompetenter Partner mich unterstützt und mir hilft, die beste Annahme zu erreichen. Also, ein Vermittler, der mir hilft, die Gesundheitsfragen zu beantworten. Und der anonym prüft, welcher Versicherer mich ohne Ausschlüsse oder Zuschläge annimmt.

Außerdem sollte der kompetente Vermittler auch korrekt meinen Bedarf ermitteln und nicht einfach 80% vom Einkommen mit 5% Dynamik versichern.

Auch sehr wichtig ist, dass mich jemand dann unterstützt, wenn es ums Geld geht. Stephan Kaiser macht sowas, aber auch ein versierter Vermittler kann hilfreich sein.

Unterm Strich ist klar, dass es nicht die eine beste Berufsunfähigkeits-Versicherung der Welt geben kann. Es kommt immer darauf an, was mir wichtig ist und auch darauf, worauf ich verzichten kann. Denn jeder Vorteil hat auf der anderen Seite auch einen Nachteil für mich. Immer.

Erstinformationen abrufen

BSC GmbH Logo

You have Successfully Subscribed!