Es ist nicht ganz einfach einzuordnen, welcher finanzielle Bedarf bei Eintritt einer schweren Krankheit entstünde. Betrachtet man die einzelnen Krankheiten, die bedingungsgemäß die Leistung auslösen, dann ist schnell klar, dass man sicherlich nicht nur mit Gehaltseinbußen zu rechnen hat. Darüber hinaus sind wahrscheinlich auch Einschränkungen im Alltag zu überwinden oder eine Pflegekraft zu finanzieren.Die CARDEA.life bringt mit dem etwas euphemistisch benannten Produkt CARDEA.life moments ihren schon bekannten Schwere-Krankheiten-Baustein aus dem safety first-Tarif als selbständige Versicherung auf den Markt.

CARDEA.life moments: Die neue Schwere-Krankheiten-Absicherung am Markt

Die Marktdurchdringung in diesem Bereich lässt nach wie vor stark zu wünschen übrig. Das verwundert auch nicht. Selbst mit dem neuen CARDEA.life moments gibt es keine zehn Versicherer am Markt, die eine selbständige Dread-Disease-Police (DD) anbieten.

Dabei ist die Angst der Deutschen vor schweren Erkrankungen grundsätzlich gegeben. Und auch vertrieblich lassen sich die Krankheiten für den Kunden viel besser greifen als der eher abstrakte Begriff der Berufsunfähigkeit.

Die CARDEA.life moments leistet bei Eintritt eines Leistungsauslösers, sofern die versicherte Person diesen „moment“ um mindestens 14 Tage überlebt.

Nach Eintritt eines Leistungsfalles erlischt die Versicherung. Ausnahme ist ein Leistungsfall bei einem mitversicherten Kind. Hier erlischt nur der Anspruch des Kindes.

Kinder sind mitversichert

Die meisten Schwere-Krankheiten-Absicherungen schließen beitragsfrei die Kinder bis zu gewissen Grenzen in den Versicherungsschutz mit ein. Bei der CARDEA.life moments ist ein Kind vorbehaltlich einer Risikoprüfung mit der Hälfte der Versicherungssumme, max. 35.000 Euro bei schwerer Krankheit und 5.000 Euro bei Tod bzw. alle Kinder mit der Hälfte ohne eine weitere Einschränkung, mitversichert. Die Mitversicherung gilt bis zum 18. Geburtstag.

Dieses Geld will kein Elternteil jemals ausgezahlt bekommen. Aber eben deswegen ist diese Option sogar einigermaßen sinnvoll, denn von sich aus würde sich niemand um dieses Thema bei seinen Kindern kümmern wollen. Der Bedarf ist aber dennoch da, weil wenigstens ein Elternteil zu Hause bleiben müsste oder eine Betreuung finanziert.

44 Leistungsauslöser

Im Tarif sind 44 Leistungsauslöser versichert. Neben den gängigen Krankheiten wie Krebs, Herzinfarkt und Schlaganfall sind auch die Grundfähigkeiten Sehen, Hören, Sprechen oder schwerer Unfall und der Verlust von Gliedmaßen versichert. Darüber hinaus ist auch Pflegebedürftigkeit bis zum 65 Lebensjahr mitversichert

Tritt eine Krankheit infolge von Drogen, Alkohol- oder Medikamentenmissbrauchs ein, ist der Versicherer von der Leistung frei.

Die einzelnen Krankheiten sind größtenteils sehr gut definiert. Aber dennoch muss ich in der Beratung unbedingt darauf hinweisen, dass die Cardea nicht bei jedem Herzinfarkt oder Krebs leistet. Die Krankheit muss die Definition der Bedingungen erfüllen, um die Leistung auszulösen.

Neben der Leistung bei schweren Krankheiten kann ich eine Todesfall-Leistung prozentual zur Versicherungssumme des Hauptvertrags vereinbaren.

Zusätzliche Todesfallleistung bei CARDEA.life moments möglich

Diese Todesfallsumme wird bereits fällig, wenn bei einer nicht versicherten Krankheit eine Lebenserwartung von unter 12 Monaten diagnostiziert wird.

Sehr charmant ist die sogenannte Vorsorge-Option. Für Versicherte ab 34 Jahren erhöht sich die Versicherungssumme für 12 Monate um 10%, ohne dass sich der Beitrag erhöht, sofern an den von der gesetzlichen Krankenkasse empfohlenen Gesundheitschecks teilgenommen wird.

Selbstverständlich profitiert auch der Versicherer davon, wenn ein Krebs schon in einem frühen Stadium erkannt wird. Allerdings wird auch kein Kunde ernsthaft böse sein, wenn er keine Leistung erhält, weil der Krebs noch folgenlos entfernt werden konnte.

Neben der Vorsorge-Option gibt es auch Nachversicherungsmöglichkeiten zu bestimmten Ereignissen und ereignisunabhängig alle 5 Jahre. Hier ist allerdings zu beachten, dass die Option der ereignisunabhängigen Nachversicherungsgarantie entfällt, sobald man einmal diese Option nicht gezogen hat. Das ist dann doch einigermaßen überraschend.

Lebenslange Absicherung bei CARDEA.life moments möglich

Sehr interessant kann die lebenslange Absicherung sein. Das muss ich allerdings im Einzelfall prüfen, welcher Bedarf hier abzusichern ist.

Zusammenfassend ist CARDEA moments eine sehr gute Ergänzung zu einer Berufsunfähigkeits-Versicherung oder, wenn es denn unbedingt sein muss, ein akzeptables Ausweichprodukt zur BU, wenn diese aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen nicht sinnvoll abzuschließen ist.

Die Versicherung ist auf fondsbasis kalkuliert, was grundsätzlich mit einiger Vorsicht zu genießen ist. Eine Nachschusspflicht kann zwar nicht entstehen, aber eine Beitragsanpassung ist grundsätzlich möglich, wenn ein gewissenhafter Aktuar die Unterfinanzierung nicht hätte kommen sehen können. Die zugrunde gelegten 6% sind zwar sportlich, aber hier kalkuliert der Wettbewerb ähnlich, wenn nicht sogar risikobereiter.

Erstinformationen abrufen

BSC GmbH Logo

You have Successfully Subscribed!