Die Menschen lassen sich vielfältig unterscheiden. Eine Möglichkeit ist die Unterteilung in Fehlerfahnder und Schatzsucher. Die einen finden immer das Haar in der Suppe, während sich die anderen über die ansonsten leckere Suppe freuen. Im schlimmsten Fall werden Fehlerfahnder Lehrer und machen den Kindern das Leben schwer. Nicht wenige scheinen auch Versicherungsvermittler zu werden. Den viele Tarife werden wegen eines Mangels nicht verkauft, obwohl sie sich für bestimmte Zielgruppen hervorragend eignen. Die neue Berufsunfähigkeitsversicherung der Canada Life ist hierfür ein hervorragendes Beispiel.

Selbst in der neuen Auflage zum 01. Januar 2019 findet sich keine sogenannte Arbeitsunfähigkeits-Klausel, die bereits bei einer sechsmonatigen Krankschreibung leisten würde. Marketingtechnisch ist das nicht sehr clever. Aber ein Schatzsucher würde hier unterstellen, dass die Canada Life eben doch clever ist. Denn sie sammelt erstmal allgemeine Erfahrung im Gebiet der Berufsunfähigkeit, bevor besondere Klauseln das Kollektiv gefährden könnten.

Die neue Berufsunfähigkeitsversicherung der Canada Life

Vielleicht steckt aber auch Methode dahinter. Denn die neue Berufsunfähigkeitsversicherung der Canada Life weist auffällig viele Besonderheiten für Selbständige auf. Und Selbständige sollten besser keine AU-Klausel in ihren BU-Versicherungen haben. Denn diese würde sich negativ auf das Krankentagegeld auswirken, dass Selbständige in aller Regel versichert haben.

Nicht nur, dass ich die AU-Klausel dem KTG-Versicherer melden müsste. Es ist auch noch überhaupt nicht ausgeurteilt, wie sich die Leistungen aus der Klausel und dem KTG zueinander verhalten. Deswegen ist es besser, entweder die AU-Klausel oder das KTG abzuschließen.

Die Bedingungen der neue Berufsunfähigkeitsversicherung der Canada Life lesen sich sehr flüssig und richten sich in vielen Erklärungen eindeutig an den Endkunden und nicht an den Vermittler. Hier war es sicher ein Vorteil, dass die Canada Life nicht schon seit Jahrzehnten alte Formulierungen in den AVBen mitschleppt.

Schon bei der konkreten Verweisung geht der Tarif explizit auf die Selbständigen ein und definiert, dass die Einbuße von 20% für den Gewinn vor Steuern gilt. Und anders als bei vielen Mitbewerbern ist diese Grenze der Zumutbarkeit auch für die Umorganisation klar definiert. Bei sich ändernder Rechtsprechung würde die Canada Life auf den für den Kunden günstigeren Prozentsatz zurückgreifen.

Selbstverständlich verzichtet der Tarif auf die Umorganisation bei weniger als 5 Mitarbeitern oder 90% Bürotätigkeit und akademischem Abschluss.

Die neue Berufsunfähigkeitsversicherung der Canada Life lässt sich auf 10.000 Euro erhöhen

Was zumindest den erfolgreichen Selbständigen oder ambitionierten Start-Ups in die Karten spielt, ist die Begrenzung der Erhöhungsoption auf 10.000 Euro monatliche Rente. Der Markt liegt hier bei 2.500 Euro. Das könnte für den einen oder anderen Geschäftsführer ein Argument sein.

Ebenfalls außergewöhnlich ist die Übergangsleistung der BU-Rente. Ich bekomme Geld, wenn ein KTG-Versicherer seine Leistung einstellt, weil nach seiner Definition BU vorliegt. Die Rente wird für 6 Monate gezahlt und wird nur zurückgefordert, wenn der Versicherte in diesem Zeitraum wieder Leistung aus dem KTG bezöge.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass die Klausel auch greift, wenn die gesetzliche Krankenversicherung die Leistung wegen BU einstellt.

Die 6 Monate können helfen, während der tatsächlichen Leistungsprüfung durch den Versicherer nicht in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten.

Was vielleicht unangenehm sein könnte, aber zum Schutz des Kollektivs notwendig ist: Ich muss die Leistung aus dieser Klausel zurückzahlen, wenn die Prüfung eine Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht darstellt. Aus der Risikolebens-Versicherung kennen wir ja Sofortleistungen, auf die die vvA-Prüfung nicht anzuwenden ist. Das ist hier nicht der Fall. Wäre auch zu schön. Und gefährlich für das Kollektiv.

Keine Meldefristen

Im Leistungsfall gibt es keine Meldefristen und die ärztlichen Untersuchungen dürfen auch im Ausland stattfinden, wenn sie den deutschen Ansprüchen genügen.

Sehr gut gefällt mir, dass der Versicherer auf die Meldepflicht einer gesundheitlichen Verbesserung und zusätzlich auch der Wiederaufnahme einer Arbeit verzichtet. Das findet sich sehr selten am Markt, stellt aber einen großen Vorteil für den Versicherten dar.

Zu guter letzt fällt auf, dass die Canada Life Selbständige im Leistungsfall bei der Umorganisation beratend zur Seite stünde.

Unterm Strich ist es vollkommen egal, ob die neue Berufsunfähigkeitsversicherung der Canada Life zufällig oder mit Absicht ihren Tarif auf Selbständige zurechtgeschnitten hat. Nicht nur die Schatzsucher unter den Vermittlern sollten den Tarif für diese Zielgruppe unbedingt auf dem Schirm haben.

Erstinformationen abrufen

BSC GmbH Logo

You have Successfully Subscribed!