Die GoPro-Aktie konnte seine Anleger bisher nicht besonders überzeugen. Nun schnellt die Aktie jedoch unerwartet in die Höhe. Der Grund: Spekulationen zufolge soll das Unternehmen verkauft werden. Der Käufer ist niemand anderes als der Apple-Konkurrent Xiaomi.

Überraschung für GoPro-Anleger

Investoren der ersten Stunde konnten von der GoPro-Aktie nicht besonders profitieren. Seit dem Börsengang vor zwei Jahren hat der Actionkamera-Hersteller knapp 90 Prozent an Wert verloren. Gerade einmal 5 Dollar ist die Aktie heute noch Wert. Zum Vergleich: Vor zwei Jahren lag das Papier noch bei 60 Dollar. Nun die Überraschung! Am gestrigen Abend stieg der Kurs um knapp 9 Prozent auf 5,3 Dollar an. Dafür sind besonders die kürzlich bekannt gewordenen Übernahme-Gerüchte verantwortlich.

Mögliche Übernahme: Xiaomi will GoPro

Es kursieren mal wieder Gerüchte. Diesmal um den chinesischen Smartphone-Hersteller Xiaomi. Dieser soll laut „The Information“ Interesse an dem Kamerahersteller geäußert haben. Auch ein Gebot soll bereits abgegeben worden sein. Laut dem Bericht sei die Rede von einem Kaufangebot in Höhe von bis zu einer Milliarde Dollar. GoPro-Chef Nick Woodman zeigte bereits im Vorfeld Interesse an einer Partnerschaft.

Schwierige Zeiten für GoPro

Der Kamera-Hersteller kämpft seit dem Börsengang mit roten Zahlen. Selbst im sonst so starken Weihnachtsgeschäft konnte GoPro keinen Gewinn einfahren. Der Umsatz sank um mehr als 38 Prozent. Massenhafte Entlassungen waren die Folge. Besonders aufgrund der immer besser werdenden Smartphone-Kameras verliert GoPro immer mehr Kunden. Auch der Aufbau eines neuen Geschäftszweiges im Bereich der Drohnen-Produktion scheiterte. Mit der Übernahme könnte GoPro seine schwierigen Zeiten überwinden. Ob es jedoch zu diesem Schritt kommt, bleibt abzuwarten.

Titelbild: ©THANIT

Erstinformationen abrufen

BSC GmbH Logo

You have Successfully Subscribed!